AssE Osttirol

Aufgrund der überwältigenden Schneefälle des Winters 2008 waren in Oberkärnten und Osttirol mehr als 3000 Haushalte ohne Strom, der Eisenbahnverkehr auf weiten Strecken zum erliegen gekommen und Häuser von den Schneemassen gefährdet. Aus diesem Grund wurde am 12. Dezember 2008 das Bundesheer in den Assistenzeinsatz gemäß Paragraph 2 lit c des Wehrgesetz gestellt.

Gemeinsam mit den 24ern und 26ern unterstützte  das Jägerbataillon 25 die Aufräumarbeiten und die örtlichen Behörden.  Insgesamt waren 250 Soldaten im Einsatz.