Belagerung von Belgrad

Am 24. Februar 1717 wurde der Sohn des Eberhard von Neipperg (langjähriger Regimentskommandant), Feldmarschall Reinhard Willhelm Graf von Neipperg zum neuen Regimentsinhaber bestellt.

In der folgenden Zeit wurde Belgrad Hauptstützpunkt der Türken, dieser wurde durch die Österreicher belagert und im Juni 1717 von Prinz Eugen eingenommen. Die “Siebener” wurden dabei in besonders verlustreiche Kampfhandlungen verstrickt.