Das Kaderbataillon

Am 23.Jänner 2012 traf der Bundesminister für Landesverteidigung und Sport, Norbert darabos die Entscheidung, das Jägerbataillon 25 im Zuge des Pilotprojektes 3 (Aufstellung von gekaderten Kampfverbänden) zum Musterverband umzugliedern.

Alle Arbeitsplätze wurden damit in den  KPE (Kaderpräsenzeinheit) Staus übergeführt, völlig ohne Grundwehrdiener. Mit diesem Projekt sollten vor allem auch Erkenntnisse über die Rekrutierung gewonnen werden. Was uns fast niemand zutraute war, eine adäquate Befüllung zu erreichen.

Was wir erreichten? Mit September 2014 übersprangen wir erstmals die 80% Marke, ein Spitzenwert im Bundesheer. Seitdem pendeln wir um diese Marke.

Was das Bundesheer damit gewann? Auf Knopfdruck kann ein stehender Kampfverband alarmiert und in den Einsatz geschickt werden. Zwei Bataillonseinsätze im Kosovo und ein kurzfristig ausgelöster Assistenzeinsatz im Inland stehen als Beispiele für die hohe Einsatzbereitschaft der 25er.